Cookie-Zustimmung

HÄUFIGE FRAGEN

Hast Du weitere Fragen? Bitte kontaktiere uns und wir melden uns in Kürze bei Dir.

Nasivin® sollte nicht länger als 7 Tage in Folge angewendet werden.

Gemäß der zugelassenen Gebrauchsinformation können wir die Anwendung von NASIVIN® Kinder sanft 0,025 %- Spray oder Nasivin® Kinder 0,025 % Nasentropfen bei Kindern, die jünger als 1 Jahr sind, nicht empfehlen. Die empfohlene Dosierung von Nasivin® 0,025 % für Kinder ist 2 bis 3 Sprühstöße/Tropfen pro Nasenloch 2 bis 3-mal täglich.2 Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, wende Sie sich vor der Anwendung von Nasivin® bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Nasivin® ist nicht verschreibungspflichtig und in allen führenden Apotheken erhältlich.

Es sind verschiedene Varianten von Nasivin® im Handel erhältlich. Der Einzelhandelspreis kann von Apotheke zu Apotheke unterschiedlich sein. Wenden Sie sich dazu an die Mitarbeiter in einer Apotheke in Ihrer Nähe.

Für Kinder ab 6 Jahren hat Nasivin® eigene Kinderprodukte (Nasivin® 0,025%) im Sortiment.

Nasivin® sollte nicht länger als sieben Tage in Folge angewendet werden.

Vor der wiederholten Anwendung sollte eine behandlungsfreie Zeit eingehalten werden. Die langfristige Anwendung und Überdosierung sind besonders bei Kindern zu vermeiden.

Der Missbrauch von abschwellenden Mitteln kann Folgendes verursachen:

- Reaktive Hyperämie (eine verstärkte Durchblutung der Nasenschleimhaut)

- Rhinitis medicamentosa (chronisches Anschwellen der Nasenschleimhaut)

 

Rhinitis medicamentosa (RM) ist eine medikamentöse, nicht allergische Form der Rhinitis (Schnupfen) durch langdauernde Anwendung von topischen Vasokonstriktoren, d. h. abschwellend wirkenden Mitteln für die Nase. Die verstopfte Nase entsteht durch das erneute Anschwellen der Schleimhaut (Rebound-Effekt), wenn die abschwellende Wirkung des Arzneimittels nachlässt. Um dieses Symptom zu lindern, nehmen die Patienten immer häufiger immer höhere Dosen des Vasokonstriktoren ein. In vielen Fällen sind sich die Patienten dieser Erkrankung nicht bewusst und geraten dadurch in einen Teufelskreis der Selbstmedikation. Für die Behandlung der RM ist ein Entzug von den topisch abschwellenden Mitteln notwendig, damit sich die beschädigte Nasenschleimhaut erholen kann, gefolgt von einer Behandlung der zugrundeliegenden Erkrankung.4

 

References:

1Gilt für Nasivin® Classic 0,05% Spray und Nasivin® Classic sanft 0,05% Spray

*Darf Kindern unter sechs Jahren nur über ärztliche Verordnung gegeben werden.